Blog

cinema 4d & more.

Hier findet Ihr bald interessante Beiträge rund um das Thema 3D

HDRI Studio Lights für Cinema 4D und Vray

Bei der Ausleuchtung einer Szene mit stark glänzenden Objekten, sind einfache Flächenlichter nur bedingt zu empfehlen. Die regelmäßige Verteilung des emittierten Lichts auf der Oberfäche der Lichtquelle sieht einfach nicht natürlich aus. Aus diesem Grund habe ich ein paar Studiolichter als HDRI’s aufgenommen, die ich mit Euch teilen möchte.

Lights_Set

Es handelt sich dabei um zwei Softboxen und einen Normalreflektor, die als Basis-Set dienen sollen. Der Dynamikaumfang der HDRI’s umfasst alle Helligkeitswerte und ist somit für eine nätürliche Ausleuchtung mit perfekten Schatten geeignet. Zudem wurden die Lichter auf eine Farbtemperatur von 5600 K kalibriert, was in etwa dem Tageslicht entspricht. Die entsprechenden RGB-Werte sind 255/239/225. Diese Werte müssen für die Kamera eingestellt werden, um einen genauen Weißabgleich zu bekommen. Übrigens einen schöne kleine Anwendung, die RGB-Werte in Abhängigkeit von Farbtemperatur errechnet, findet Ihr hier:

Farbtemperatur-RGB-Rechner

Um Euch alle Einstellungen zu ersparen, habe ich eine kleine Szene mit Cinema 4D und VrayforC4D erstellt, die Ihr auf Eure eigenen Bedürfnisse schnell anpassen könnt.

DOWNLOAD

Passend zum Beitrag möchte ich noch auf ein paar interessante Hilfswerkzeuge verweisen, die eine exakte Lichtpositionierung vereinfachen. Es handelt sich um ein Xpresso Rig namens “NinjaLight” von Simon Holmedal (Erstes Video) und ein Python Script namens “BounceCard” von Hipoly (zweites Video), die im Grunde genommen sehr ähnlich funktionieren. Was Ihr als praktischer empfindet, müsst Ihr wohl selber herausfinden. Ein Blick auf beide Tools lohnt sich auf jeden Fall.

Um die Beschreibung der Videos zu sehen, in der sich die Download Links befinden, müssen die Videos direkt auf Vimeo angeschaut werden. Viel Spaß beim ausprobieren!


Lighting